Czech Innovation Festival

Aus welchem Land kommen zwei der fünf marktführenden Virenscanner der Welt? In welchem einzigen Land der EU ist die einheimische Suchmaschine erfolgreicher als Google? Und aus welchem Land stammt eigentlich der Begriff Roboter?

Die Tschechische Republik spielt bei Innovationen weltweit vorne mit und das Tschechische Zentrum Berlin will mit dem Czech Innovation Festival (CIF) die bunte Startup- und Innovationsszene Berlins ansprechen. Im Focus des CIF stehen Innovation aus dem Bereich ICT, Internet, Mobile Apps, Digitalisierung und Industry 4.0.

Hauptpartner sind das neue Tschechische Institut für Informatik, Robotik und Kybernetik an Technischen Universität Prag (CIIRC), das eine Präsentation über die Zukunft der Robotik, künstliche Intelligenz und weitere Themen vorstellen wird, sowie die Tschechische Botschaft und die Technologie- Agentur der Tschechischen Republik (TA?R), die neben ihren wichtigsten Projekten auch Fördermöglichkeiten für deutsch-tschechische Kooperationen präsentieren wird.

„Jeder Deutsche kennt tschechisches Bier, tschechische Autos und vielleicht noch den Schwejk. Unsere Ambition ist es, diesmal eine andere Seite Tschechiens zu zeigen, und zwar die kreativen und innovativen Ideen, die in den technischen Universitäten und Firmen aufblühen,“ sagt der Direktor des Tschechischen Zentrums Berlin Tomáš Sacher. „Wir alle leben in der Zeit der digitalen Revolution, die unseren Leben langfristig völlig verändern wird. Die Suche nach einer Vision für diese Zukunft ist besonders spannend“, sagt Tomáš Sacher.

Am ersten Tag (9. Juni) werden tschechische und deutsche Persönlichkeiten (siehe unten) die wichtigsten Aspekte der digitalen Revolution, beziehungsweise Industrie 4.0, diskutieren. Im Anschluss gibt es ein Get together mit DJ und Empfang mit tschechischen Spezialitäten. Am zweiten Tag des CIF (10. Juni) laden wir Sie zu einem Pitch von acht ausgewählten digitalen Startups aus Tschechien ein, die bereits erste internationale Erfolge erzielt haben. Zusammen mit Ond?ej Vl?ek, dem COO von AVAST, einer der größten Virenscanner-Firmen der Welt, werden wir danach über Erfolgsgeschichten (nicht nur) aus Tschechien diskutiert. Der dritte Tag (11. Juni) dient dem Networking.

Das ausführliche Programm finden Sie weiter unten und auch online.